Kinder- und Jugendstücke


Immer noch ein Spiel und noch ein Spiel und ...

Einakter für Jugendliche ab 13 Jahre
(2w, 2m / 1 Bühne / ca. 50 Min.)

Spielsüchtig mit 15. - Internet, Computerspiele, Mobiltelefon – immer alles verfügbar. Das Hirn reagiert auf die ständigen Impulsattacken mit Sucht – so die biochemische Erklärung. Mitunter das Schlimmste das Einem mit 15 passieren kann ist Langeweile. Also beschäftigen sich junge Menschen mit ihren „E-Teilen“.

Inhalt:
Freistunde im Schulalltag. Nessi geht mit ihrer Freundin Bella an den Teich zum Schwimmen und wünscht sich, dass Raffael nachkommt. Er verspricht es, vergisst dann aber über sein Computerspiel und seine Online-Aktivitäten völlig auf die beiden Mädchen. Als sie ihn zur Rede stellen wird er ungewohnt aggressiv. Nessi nimmt ihm seinen Computer weg, das Gespräch eskaliert. Bella zieht Parallelen zu ihrem spielsüchtigen Onkel. Aggressiv und spielsüchtig? Zwei Attribute, die Raffael nicht auf sich sitzen lassen will. Die Argumente der beiden Mädchen zeigen ihm aber, dass er nicht weit davon entfernt ist. Das gibt ihm zu denken. Die Drei suchen eine Lösung, damit Raffael nicht am Ende doch noch in eine Spiel- oder Internetsucht abrutscht. Aber das ist nicht so einfach ...


Personen (alle ca. 15)
Raffael
Nessi, Raffaels Freundin
Bella, Nessis Freundin
Ort der Handlung: 1 Bühnenbild (Pausenraum in der Schule)
Dauer: 50 Minuten
 

  Leseprobe

 

«« zurück